2011 wurden 80 Mio Tonnen Fisch gefangen

Im Jahr 2011 wurden in den Weltmeeren 80 Millionen Tonnen Fisch gefangen, 3 Millionen Tonnen weniger als im Jahr zuvor. Dies wird in einem Bericht der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen deutlich. China liegt im Fischfang auf dem ersten Platz mit 14 Millionen Tonnen, Indonesien auf dem zweiten Platz mit 5,4 Millionen Tonnen, die Vereinigten Staaten auf dem dritten Platz mit 5,1 Millionen Tonnen, Peru auf dem vierten Platz mit 4,8 Millionen Tonnen und Russland auf dem fünften Platz mit 4,1 Millionen Tonnen Fisch. 

Der Gesamtfang betrug im Jahre 2011 hochgerechnet 162 Millionen Tonnen, von denen die Hälfte, also 80 Millionen Tonnen, im Meer gefangen wurden. Weitere 12 Millionen Tonnen kamen aus der Binnenfischerei und 70 Millionen Tonnen aus der Fischzucht.

Die Icefresh Seafood GmbH bezieht ihren Fisch überwiegend aus Norwegen (Platz 11 mit 2,2 Mio Tonnen) und Island (Platz 17 mit 1,5 Mio Tonnen). Abgesehen von Russland, sind somit Norwegen und Island die größten Fischereinationen in Europa.

Geografisch betrachtet wurde der meiste Fisch im Stillen Ozean gefangen, fast 60% der Gesamtmenge. Im Nordatlantik wurden insgesamt 8,3 Millionen Tonnen gefangen, wo auch der größte Teil der Fischprodukte der Icefresh Seafood GmbH herkommt. Vor allem Kabeljau, Rotbarsch und Seelachs werden im Nordatlantik gefangen.


Abteilung


Icefresh GmbH

Union-Brauerei-Str. 4d
64521 Groß-Gerau
Tel.: +496152/80799-0 | Fax: +496152/80799-29
info@icefreshseafood.de

Impressum
Datenschutzerklärung

  • Responsible fisheries