EU-Länder abhängig vom Fischimport

Ungefähr 75% aller Fischprodukte, die in den 27 Ländern der Europäischen Union verkauft werden, sind importiert. Die EU-Länder sind daher abhängig von anderen Fischfangnationen, um die Nachfrage an Fisch zu decken. Nur 11% des Weißfisches stammt von Trawlern aus der Europäischen Union.

Jedes Jahr importieren die EU-Länder zirka 8,8 Millionen Tonnen Meeresfisch. Die größte Menge Weißfisch kommt aus China: ungefähr 600.000 Tonnen. Auf Platz zwei der Importeure ist Vietnam mit 500.000 Tonnen jährlich. Auf Platz drei und vier befinden sich Norwegen und die USA mit jeweils 400.000 Tonnen. Das kleine Island schafft es immerhin auf Platz fünf und exportiert jährlich 300.000 Tonnen Weißfisch in die Europäische Union. Auf dem sechsten Platz ist Russland mit 250.000 Tonnen und zuletzt kommen die Färöer mit 70.000 Tonnen.

Diese Angaben stammen von der Europäischen Dachorganisation der Fischproduzenten und Fischhändler AIPCE.


Abteilung


Icefresh GmbH

Union-Brauerei-Str. 4d
64521 Groß-Gerau
Tel.: +496152/80799-0 | Fax: +496152/80799-29
info@icefresh.de

Impressum
Datenschutzerklärung

  • Responsible fisheries